Grenzgraben

Das Schutzgebiet 'Grenzgraben' liegt in der Flur Steinbach zwischen Niedergründau und Mittelgründau.


Das Areal besteht aus einem kleinen Bachlauf mit Tümpeln, Gehölzbewuchs und Freiflächen.

Diese bestehenden Kleinstrukturen in der Feldflur wollen wir erhalten und weiter zu artenreichen Biotopen entwickeln.

 

Schwanzmeise, Neuntöter, Wendehals, Heckenbraunelle, Goldammer und andere sind in den Hecken, im Gras, auf den Singwarten oder im Flug zu beobachten.

19.01.2019 Die Sonne im Januar rückt das von uns gepflegte Biotop ins rechte Licht.

24.03.2019 Unser gehegter und gepflegter Methusalem zeigt schon von weitem sichtbar seine Wunde. Es sollte in diesem Jahr noch nicht die letzte sein.

23.04.2019 der zweite Tümpel hat sich nach den Maßnahmen 2018 gut entwickelt.

03.05.2019 Zu den regelmäßigen Gästen am Grenzgraben gehören auch die Schwanzmeisen.

28.05.2019 Die Sumpf-Schwertlilien haben ihren festen Platz am Ufer erobert.

09.08.2019 Der kleine Schillerfalter war wohl nicht mit allen Einstellungen zu seinem Portrait einverstanden.